Kochmesser Test – Diese Klingen sind die besten

Küchenmesser Test

küchenmesser test

Was man von Küchenmessern erwarten kann – Test

In der Küche zählen Messer zu den wichtigsten Küchenutensilien überhaupt. Täglich verwenden wir verschiedene Messerarten, wenn wir Brot, Gemüse und Fleisch schneiden. Eigentlich klingt das danach, als wären unsere Küchen gut mit Messern ausgestattet. Doch häufig ist das Gegenteil der Fall. Hochwertige Küchenmesser sind in deutschen Küchen Mangelware. Stattdessen tummeln sich in Besteckschubladen und Messerblöcken stumpfe Messerklingen, schlecht schneidende Kochmesser, falsche Klingenprofile und Messer, mit denen das Schneiden von Lebensmitteln richtig gefährlich werden kann. Sind Sie auf der Suche nach wirklich guten Küchenmessern, sind Sie bei Klingen-Guru.de an der richtigen Adresse gelandet.

Wir begleiten Sie bei Ihrem nächsten Messer – Kauf und verraten Ihnen

  • woran Sie gute Messer erkennen.
  • welche Küchenmesser ihr Geld wert sind.
  • welche Kochmesser Sie in der Küche wirklich brauchen.
  • was Sie dafür tun können, damit Ihre Messer auch nach Jahren noch super schneiden.

Außerdem stellen wir Ihnen in der Rubrik Kochmesser Test Küchenmesser vor, die wir gekauft und getestet* haben.

Hochwertige Messer im Test – lohnt sich die Anschaffung?

Diese Frage lässt sich nur mit einem ‘Ja’ beantworten, wenn Sie bereit sind, sich künftig mit der Messerpflege zu beschäftigen. Jedes noch so gute Küchenmesser mit besonders scharfer Klinge wird im Laufe der Zeit stumpf und je häufiger Sie Ihre Messer zum Schneiden verwenden, desto schneller wird die Klingenschärfe nachlassen. Daran ändert auch ein teurer Anschaffungspreis nichts.

Erst das Zusammenspiel aus hochwertigem Kochmesser und der richtigen Messerpflege wird Sie in den Genuss kommen lassen, dass Sie sich künftig nie mehr über schlecht schneidende Messer in der Küche ärgern werden.

Freuen Sie sich auf Küchenmesser messerscharfe Kocherlebnisse

Auf unserer Website Klingen-Guru.de werden wir Ihnen nicht nur tolle Messer vorstellen, sondern Ihnen auch das notwendige Wissen vermitteln, wie Sie zukünftig Ihre hochwertigen Schneidewerkzeuge ohne viel Aufwand pflegen können. Sie werden von den messerscharfen Schneiderergebnissen rundum überzeugt sein und sich fragen, warum Sie nicht schon früher auf das Geheimnis rasierklingenscharfer Küchenmesser gestoßen sind, die das Zubereiten und Kochen in Ihrer Küche revolutionieren.

Küchenmesser Test -FAQ

Nachfolgend beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um den Messerkauf sofort. Weitere Informationen zu den einzelnen Themen werden wir Ihnen in Kürze hier verlinken.

Muss ich für die neuen Küchenmesser ein Vermögen ausgeben?

Nein! Sie können, aber müssen das nicht. Wir raten unseren Lesern sogar dazu, für den Einstieg in hochwertige Kochmesser sich im preislichen Mittelfeld zu bewegen, da jeder passionierte Hobbykoch, jede Hobbyköchin, jede Hausfrau und jeder Hausmann im Laufe der Zeit eigene Vorlieben für bestimmte Messertypen entwickelt. Haben Sie mit rasiermesserscharfen Japanmessern noch keine Erfahrungen gesammelt und kennen Sie die Besonderheiten japanischer Damaszener Messer noch nicht, würden Sie schnell Ihren teuren Messerkauf bereuen, wenn Ihnen plötzlich Rost am Japanmesser auffällt.

Lernen Sie mit Klingen-Guru.de erst einmal die Unterschiede und Merkmale von europäischen und japanischen Messern sowie die verschiedenen Messertypen kennen. Lassen Sie sich in die Geheimnisse des richtigen Umgangs mit Messern einführen. Danach können Sie immer noch ein Messer-Upgrade durchführen.

Lohnen sich teure Küchenmesser?

Zugegeben, wir werden Ihnen Kochmesser empfehlen, die etwas teurer sind, als Kneipchen, Schälmesser, Obstmesser, Brotmesser und Fleischmesser, die Sie für ein paar Cent oder wenige Euro in Billigläden kaufen können.

Doch erinnern Sie sich daran:

Sie sind auf Klingen-Guru.de gelandet, weil Sie wissen wollen, ob es gute Messer gibt und welche Kochmesser Ihnen das tägliche Schneiden und Zerkleinern von Lebensmitteln erheblich erleichtern.

Messer, die nur wenige Cent oder Euro kosten, sind aus minderwertigen Materialien billig hergestellt. Darum kosten Sie so wenig. Viele Verbraucher bringen sich ein “Schnäppchenmesser” aus dem Supermarkt mit, das bereits nach dem ersten Schneiden achtlos in die Besteckschublade geworfen wird, weil es einfach nichts taugt. Bei nächstbester Gelegenheit wird wieder ein Küchenmesser gekauft, das ebenfalls nur Platz in der Küche einnimmt, aber die Ansprüche an ein gut schneidendes Werkzeug nicht erfüllt.

Setzen Sie bei dem Messersortiment in Ihrer Küche nicht auf Masse, sondern auf Klasse. Und das muss nicht zwingend teurer sein. Kaufen Sie lieber ein gutes, als 10 schlechte Messer. Das schont Ihre Haushaltskasse, spart Platz in den Küchenschränken und ist besser für die Umwelt.

Wie viele Messer braucht man in der Küche?

Das hängt davon ab, wie gerne und wie häufig Sie kochen, welche Lebensmittel Sie hauptsächlich schneiden wollen und welche Vorlieben Sie beim Schneiden haben. Ein hochwertiges Allzweckmesser ist definitiv ein guter Anfang und lässt sich auch mit kleinem Budget ermöglichen. Hochwertige Allzweckmesser mit mittlerer Klingenlänge lassen sich zum Zerkleinern von fast allen Lebensmitteln verwenden und liegen gut in der Hand. Sind Sie kleine Kneipchen als Schälmesser für Kartoffeln und Gemüse gewöhnt oder möchten Sie für das Schneiden von Obst und Gemüse ein handliches Küchenmesser verwenden, sollten Sie neben dem größeren Allzweckmesser noch eins mit geringerer Klingenlänge anschaffen.

Die Anschaffung eines kompletten Messersets ist nicht unbedingt nötig, wenn Sie sich für ein oder zwei hochwertige Kochmesser entscheiden, die für Ihre Bedürfnisse optimal ausgewählt wurden. Die meisten Köche und Köchinnen haben von zwei gut ausgesuchten Messern wesentlich mehr, als von einem 7-teiligen Messerset, dessen Zusammenstellung nicht dem eigenen Bedarf entspricht.

Kann ich mich auf die Angaben des Messer -Herstellers verlassen?

Nein! Jeder Hersteller preist seine Schneidewerkzeuge als hochwertig an. Aufdrucke wie “extrem scharfe Klinge” und “rostfrei” sind keine Qualitätskriterien. Erst, wenn Sie das neue Messer in der Hand halten, Sie mit der Messerklinge problemlos die Haare auf Ihrem Arm damit abschneiden können, handelt es sich um eine extrem scharfe Klinge, die den Klingentest bestanden hat.

Die Materialeigenschaft “rostfreie Klinge” sagt überhaupt nichts über eine gute Messerqualität aus. Ganz im Gegenteil. Japanmesser sind die besten Kochmesser weltweit. Wenn ein japanischer Koch sich für Tausende von Euro aus der Hand eines renommierten japanischen Messerschmiedes ein Damaszener Messer schmieden lässt, ist es dem Koch eine absolute Ehre, ein Japanmesser mit rostender Klinge ausgehändigt zu bekommen. In Japan ist die Fähigkeit, schon nach wenigen Tagen Flugrost anzusetzen, ein absolut wichtiges Qualitätsmerkmal herausragender Spitzenmesser. Handgeschmiedete Japanmesser verfügen über beste Materialeigenschaften, die ein Kochmesser braucht, um mit extrem scharfer Klinge perfekte Schneidergebisse zu ermöglichen.

Warum soll ich mein Küchenmesser – Sortiment pflegen?

Damit Sie nicht nur ein hochwertiges Messer kaufen, sondern es auch über viele Jahre und Jahrzehnte hochwertig bleibt. Küchenmesser sind Gebrauchsgegenstände, die entweder besonders gut schneiden oder besonders hart im Nehmen sind. Das Eine schließt das Andere aus. Dies liegt in Herstellung und Material begründet. Wünschen Sie ein Messer mit besonders scharfer Klinge, werden Sie diese nur bei Messern finden, die aus verhältnismäßig weichem Metall hergestellt wurden. Die Messerklinge ist dann jedoch sehr empfindlich und muss zwingend pfleglich behandelt werden. Wollen Sie ein äußerst robustes Messer kaufen, mit dem Sie Knochen gut zertrennen können, steht die Materialhärte im Vordergrund. Die Klingen von Küchenbeil und Hackmesser sind daher äußerst robust, aber eben auch weniger scharf.

Die Messer – Pflege unterteilt sich in die Bereiche

  • Aufbewahrung
  • Reinigung
  • Messer schleifen
  • zweckgemäße Verwendung

Grundsätzlich sollten alle Kochmesser pfleglich behandelt werden. Doch je nach Messertyp gibt es bei der Messerpflege wichtige Besonderheiten zu beachten. Alles, was Sie über die Pflege Ihrer Messer wissen müssen, haben wir in diesem E-Book für Sie zusammengefasst.